12. Wer steht hinter dem Projekt?
Träger der Aktion sind die Internationale Bodenseekonferenz (IBK)und die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp). Mitglieder dieser Organisationen sind Deutschen Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, das Fürstentum Liechtenstein, die Schweizer Kantone St. Gallen, Thurgau, Zürich, Schaffhausen, Aargau, Appenzell, Graubünden und Ticino, die Italienischen Provinzen Lombardei, Südtirol und Trient sowie die Österreichischen Bundesländer Vorarlberg, Tirol und Salzburg. Dazu kommt noch das Bundesland Oberösterreich. IBK und ARGE ALP stellen eine Basisfinanzierung für das Projekt zur Verfügung. Die Förderung für Reise und Aufenthalt kommt für TeilnehmerInnen aus Deutschland, Österreich und Liechtenstein von der Europäischen Union. Sie unterstützt im Rahmen des Programms ERASMUS+ die Mobilität von Jugendlichen in der Berufsausbildung. Die Förderung für die Teilnehmer aus der Schweiz erfolgt im Rahmen der CH-Stiftung.