9. Wie wird das Auslandspraktikum finanziert?
Der Ausbildungsbetrieb bezahlt die Ausbildungsvergütung weiter. Dafür erhält das Unternehmen, falls gewünscht, für den Zeitraum des Praktikums einen Lehrling aus dem Austauschbetrieb, dessen Vergütung wiederum von seinem Unternehmen bezahlt wird. Die Kosten für Fahrt und Aufenthalt werden über das EU-Programm ERASMUS+ gefördert. Dieses Mobilitätsprogramm der Europäischen Union unterstützt junge Berufstätige und Studenten, die Berufs- und Lernerfahrungen im Ausland machen wollen. Detaillierte Informationen zur Förderung finden Sie auf den Informationsblättern für xchange-Teilnehmer in der Rubrik Download der Homepage.